Die Abbildung zeigt ein Stück Strahlenkalk aus dem Steinheimer Becken. Diese Gebilde werden auch als Shatter Cones bezeichnet.

Kurz-Info

Die für das Steinheimer Becken typischen Strahlenkalkgebilde befinden sich in den dortigen Weißjurakalken. Sie entstehen ausschließlich bei einem extrem hohen Druck um 100.000 bar. Die durch den Impakt ausgelöste Stoßwelle rast in Bruchteilen einer Sekunde durch die betroffenen Gesteinsschichten und erzeugt die äußerst interessant geformten Shatter Cones.

Tipp:
Besuchen Sie die Seite des Kratermuseum Steinheim. > www.steinheim.com

Konrad Andrä - Copyright 2007 - Alle Rechte vorbehalten.

>
Home