Startseite | Kontakt - Meteoriten Panorama | Impressum - Meteoriten Panorama | Datenschutzerklärung | Sitemap - Meteoriten Panorama

Meteorite - Klassifikation/Untergruppen

Meteoriten-Klassifikation

   
Differenzierte Meteorite   Differenzierte Meteorite   Undifferenzierte Meteorite

Typ Eisen-Meteorit - differenziert

   
Eisen-Meteorit - Odessa   Eisen-Meteorit - NWA 859 Taza   Eisen-Meteorit - Canyon Diablo
   
Oktaedrit - Eisen-Meteorit   Ataxit - Eisen-Meteorit   Hexaedrit - Eisen-Meteorit
   
Widmannstätten Figuren   Widmannstätten Figuren   Neumann Linien

Typ Stein-Meteorit undifferenziert - Chondrit

   
Chondrit - Chergach   Chondrit - Juancheng   Chondrit - Gao Guenie
   
R3.8-6 - NWA 1774   LL 3.5 - NWA 4522   LL3.2 - NWA 5205
   
Rumuruti - NWA 6002   CR2 - NWA 6043   CV3 - Allende
       
Bencubbinite - Gujba        

Typ Stein-Meteorit differenziert - Achondrit

   
Eukrit - Millbillillie   Diogenit - Tatahouine   Lodranit - NWA 5488
   
Aubrit - Mount Egerton   Brachinit - NWA 5892   Howardit - NWA 6000
     
Ureilit URE-an - Almahata Sitta   Winonaite - NWA 4024    

Typ Stein-Eisen-Meteorit - differenziert

   
Pallasit - Brahin   Pallasit - Brenham   Mesosiderit - NWA 2932

Kurz-Info - Eisen-Meteorite
Die Eisenmeteorite werden in folgende drei Gruppen eingeteilt. Oktaedrite, Hexaedrite und Ataxite. Meteoriteneisen besteht hauptsächlich aus Nickeleisen-Legierungen mit 4,6% bis 12%, in seltenen Extremfällen sogar bis nahezu 40% Ni. Des Weiteren finden sich Spurenelemente wie Ga, Ge und Ir. Co ist mit einem Gehalt von durchschnittlich 0,4% vertreten. Oktaedrite weisen unterschiedlich hohe Gehalte an Spurenelementen und Nickel auf und werden aus diesem Grund in verschiedene chemischen Gruppen eingeteilt.

Absolut typisch und als wirklich einmalig zu bezeichnen sind für die Eisenmeteoriten-Gruppe der Oktaetrite die Widmannstättenschen Figuren. Diese Gefügeausprägung tritt in den Hexaedriten, Ataxiten und in dem auf unserer Erde vorkommenden Eisen überhaupt nicht auf. Bemerkenswert ist außerdem, dass technisch keine Möglichkeit zur Verfügung steht, die Widmannstättenschen Figuren herzustellen.

Kurz-Info - Stein-Eisen-Meteorite
Eine Übergangsgruppe der Stein-Meteorite bilden die seltenen Stein-Eisen-Meteorite. Unterschieden wird zwischen den beiden Typen der Pallasite und der Mesosiderite. In einer Eisen-Nickel-Matrix sind mehr oder weniger transparente bernsteinfarbene und grünlichen Olivinmassen eingebettet. Pallasite bestehen aus einem dichten Netzwerk von Nickeleisen mit eingelagerten Olivinmassen. Außerdem enthalten sie reichlich Troilit. Das Mineral Schreibersit kommt nur in sehr geringen Mengen vor.

Kurz-Info - Chondrite
Die Klasse der gewöhnlichen Chondrite enthalten Körner die als Chondren bezeichnet werden. Ihre Größe variiert zwischen Millimeter- und Erbsengröße. Chondrite enthalten zwischen 19% bis 25% metallisches Eisen mit Nickel legiert oder auch chemisch gebunden in Silikaten.

Kohlige Chondrite stellen die ursprünglichste bekannte Materie dar, die während der Abkühlung der Gas- und Staubwolke entstand, aus der sich unser Zentralgestirn die Sonne sowie die Planeten des Sonnensystems bildeten.Diese Meteoritenspezies ist seither völlig unverändert geblieben.

Kurz-Info - Achondrite
Die selten vorkommenden Achondrite weisen hingegen keine Chondren auf. Sie bestehen hauptsächlich aus den Silikat-Mineralien Olivin, Pyroxen und Plagioklas.

Meteoriten / Int. Institutionen

> Meteoriten Panorama > Startseite

Copyright © 2007 - 2019 - Meteoriten Panorama - Alle Rechte vorbehalten.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 285.